Mittwoch, 7. August 2013

Noreply-Comment und Word-Verification

Zeit mal über zwei unangenehme Dinge zu sprechen ;)

Time to speak about displeasing things ;) There are already a bunch of really good english posts about noreply-comment-blogger and word-verification. So these details are only for German blogger. 

Noreply-Comment

Seitdem ich an Linkys wie Creadienstag teilnehme, bekomme ich viele Kommentare von neuen Lesern. Ich würde euch gern antworten und mich bedanken - das ist ja das tolle an solchen Aktionen, dass man neue Gesichter kennen lernt. Aber bei vielen Kommentaren steht als Absenderadresse noreply-comment@blogger.com Somit erreiche ich euch nicht. Besonders schade, wenn ihr Fragen stellt und ich die dann nicht beantworten kann.

Ihr könnt in eurem Blogger-Profil die E-Mailadresse freischalten. Eine deutsche Anleitung wie das geht findet ihr z.B. hier.


Word-Verification

Das nächste Ärgernis bekomme ich, wenn ich dann bei anderen Kommentare hinterlassen möchte, und mit Word-Verification belästigt werde. Ganz ehrlich, ich finde diese kryptischen Bilder total schwer zu entziffern. 2-3 Versuche sind keine Seltenheit. Und noch ehrlicher: wenn ich VOR dem Schreiben des Kommentares schon erkennen könnte, dass mich eine Word-Verification erwartet, würde ich erst gar nicht kommentieren.


Ich blogge seit 3 Jahren OHNE Word-Verification und habe vielleicht 2-3 SPAM-Kommentare in dieser ganzen Zeit gehabt. Also BITTE schaltet das ab. In euren Einstellungen ist es unter "Sicherheitsabfrage" versteckt. Hier seht ihr meine Einstellungen: Wie gesagt, in 2013 noch nicht ein SPAM-Kommentar erhalten. Ich habe allerdings für Kommentare "Registrierte Nutzer" aktiviert. Also man kann nicht anonym kommentieren. Wahrscheinlich kommen die meisten SPAM-Kommentare anonym rein.


Was haltet ihr davon? Wie sind eure Einstellungen auf eurem Blog?

Nachtrag: meine verlinkte Anweisung funktioniert scheinbar nicht bei Google+ Konten. Generell ist man wohl als Google+ Benutzer ohne Antwort-Emailadresse versehen. Schade, ich kann euch nicht antworten.

Ciao
Susanne

Kommentare:

Trinchen P. hat gesagt…

Huhu!

Das tut mir leid, dass Du keine Kommentare hinterlassen möchtest, wenn Du diese kleinen Bildchen schon siehst, das ist Schade.

Ich habe die Word-Verification erst ausgeschaltet gehabt, aber seit einigen Monaten mit Absicht wieder aktiviert.
Bei mir häuften sich in den paar Monaten ohne die Spam-Kommentare. Vor allem mit russischen Endungen.

Bei mir wird diese Funktion also bleiben.

Das mit den Emailadressen ist mir noch nicht passiert, da kann ich leider nichts zu sagen.

Nilya hat gesagt…

Ich muss leider zugeben, dass mich die kryptischen Sicherheitswörter/-zahlen auch total nerven, da ich gerade auf meinem I-Pad mini dann das. was ich schreiben soll, gar nicht mehr auf dem Bildschirm sehe oder es so klein ist, dass ich es nicht entziffern kann.

Glücklicherweise habe ich noch gar keine Spam-Mail bekommen. Wären es viele, würde ich vielleicht auch darüber nachdenken. schwieriges Thema.

Tja, und no-reply-blogger versteh ich nicht so ganz, weil man ja eh öffentlich ist und es schwierig ist, ihnen zu antworten... das mache ich ja immer per mail und nicht im blog...
LG

Eva Leisure hat gesagt…

Hi, also das mit der Sicherheitsabfrage habe ich jetzt einmal deaktiviert, weil es mich auch oft nervt. War allerdings noch kein Grund, dass ich deswegen nicht kommentiert habe. Mal schaun, ich bekomme insegsamt so wenige Kommentare, dass ich die paar Spams bestimmt weglöschen kann. ;-)
Wie das dickmadame in ihrer Anleitung erklärt mit der E-Mailadresse, das geht so leider nicht mehr. Liegt wahrscheinlich am neuen Google+, keine Ahnung, ich bin nicht hingekommen. Ich weiß jetzt also nicht einmal, ob meine Adresse angezeigt wird oder nicht. Ich probier jetzt mal noch 5 min rum, lasse es dann aber sein, denn im Netzt habe ich auch noch nichts gefunden.

herbst-zeitlos hat gesagt…

Hallo Susanne,
ja, ich muss Dir Recht geben. Die Sache mit den no-reply-bloggern sehe ich auch so.
Die Sache mit der Sicherheitsabfrage ist für mich auch ein Ärgernis. Ich hatte sie lange Zeit ausgeschaltet, bin allerdings dann auch mit dermaßen vielen Spams zugemüllt worden, dass ich die Sicherheitsanfrage als das kleinere Übel angesehen habe. Ich werd' sie jetzt allerdings nochmal rausnehmen ... vielleicht habe ich ja mal wieder eine Zeitlang Ruhe.
Liebe Grüße, Christa

Malu hat gesagt…

Hallo Susanne,
ich habe die Sicherheitsabfrage nicht aktiviert, weil ich es selber auch oft nicht schaffe, die richtigen Buchstaben zu erkennen.
Ich hoffe, dass ich kein No-Reply-Blogger bin. Aber so richtig intensiv habe ich mich damit nicht beschäftigt. Ich antworte auf Kommentare meist per privater separater Email und manchmal per Antwortkommentar, ob der dann allerdings ankommt, weiß ich nicht.
Viele Grüße
Martina

Angelika hat gesagt…

Hallo Susanne, die Sicherheitsfrage finde ich aus so doof und ich ärgere mich immer, wenn ich sie ausfüllen muß. Wenn es nicht gerade ein "sehr wichtiger" Kommentar ist, dann gebe ich der Sache einfach 2 Versuche und wenn's dann nicht funktioniert - dann laß ich es eben. Lange Zeit hatte ich auf meinem Blog die Einstellung, daß nur angemeldete User kommentieren können. Damit hatte ich sogut wie keine Spam's - aber den Nachteil, daß liebe Freundinnen, und auch die Verwandtschaft, nicht kommentieren konnten, da sie selbst kein Blog-Konto haben. Deswegen habe ich wieder umgestellt auf "alle" können kommentieren. Es ist mir wichtiger liebe Kommentare von "Nicht-Bloggern" zu erhalten, als ab und zu einen Spam zu löschen. Und überhaupt, wo liegt das Problem? Ich bekomme beim Spam-Eingang immer eine NR in mein Email-Postfach und kann von dort aus direkt einen Link anklicken und den Spamverdacht löschen oder freischalten. Das ist in null-komma-nix erledigt.
Aber ich werde jetzt mal den Text auf meinem Blog, der individuell über den Kommentaren steht, anpassen und darauf hinweisen, daß bitte anonyme Kommentare irgend ein Identitäts-Hinweis erhalten. Denn auch ich hatte schon öfters Fragen über die anonyme Funktion, die ich deshalb nicht beantworten konnte.

ANGE_naehte Grüße, Angelika

quilthexle hat gesagt…

Oh ja - wunderbare Themen ;-)) No-reply-blogger sind tatsächlich eine Plage; wobei das manchmal auch passiert, wenn eine ganz andere Einstellung in Blogger geändert wird (das hatte ich auch schon - war ganz großartig !).
Bis zu diesem Frühjahr hatte ich auch weder eine Sicherheitsabfrage auf meinem Blog noch eine Pflicht, sich zu erkennen zu geben. Das habe ich dann aufgegeben, weil ich im Spam echt ersoffen bin. Und zig Spam-Kommentare jeden Tag löschen ist einfach nicht witzig. Jetzt lasse ich anonyme Kommentare nicht mehr zu, aber diese gruselige Sicherheitsabfrage ist aus und bleibt aus !!